www.eco.de
+49 221 700048-0
info@servicemeister.org

Autor: Hauke Timmermann

KI Service - Industrie 4.0

Wartung mit Zwilling: Synchronisieren, simulieren und reparieren

In der Industrie führt kein Weg an ihm vorbei. Auch wenn Astronauten erstmals zum Mars reisen, wird er im Gepäck sein. Und selbst der Kölner Dom bekommt dieser Tage einen: die Rede ist vom digitalen Zwilling. Wie Softwaremodelle nicht nur in Industrieservice, Raumfahrt und Dombau helfen

Daten im Unternehmen effizient und ganzheitlich nutzen

Unternehmen fehlt häufig der Überblick über ihre Datenlandschaft. Für Abhilfe sorgt vor allem eine klare Datenstrategie, sagt Jörg Bienert, Vorsitzender beim KI Bundesverband und Partner bei der Data Science Beratung Alexander Thamm. Wie man mit Daten Mehrwert erzeugen kann. Und welche Rolle Daten im Projekt Service-Meister spielen.

Vertrauen in KI: Warum sich Algorithmen erklären müssen

Autos fahren autonom, Software diagnostiziert Krebs und Maschinen steuern sich selbst – künstliche Intelligenz (KI) macht es möglich. Aber: Wo auch immer KI den Menschen unterstützt, braucht es vor allem Vertrauen in die Technologie. Wie sich vertrauenswürdige KI-Anwendungen testen und zertifizieren lassen.

Differential Privacy: Eine Rechnung, die aufgeht

Maschinen warten und Menschen heilen – KI macht es möglich. Was hierzulande aber oft fehlt, um intelligente Algorithmen zu trainieren, ist die Datenbasis. Ob Industrieservice oder Krebsdiagnose: Ein mathematisches Verfahren soll die steigende Nachfrage nach Datentausch und Datenschutz in Einklang bringen.

Künstliche Intelligenz muss nutzbringend für den Menschen und die Gesellschaft sein

KI ist eine Schlüsseltechnologie für die digitalen Märkte von morgen und gleichzeitig ein wichtiges Querschnittsthema. Ziel des eco als größtem Verband der Internetwirtschaft Europas ist es, die Akzeptanz von KI zu fördern, indem er organisatorische, technische, rechtliche und ethische Fragestellungen prüft, diskutiert und nach außen kommuniziert. In seinen Leitlinien zum Umgang mit KI fordert eco unter anderem, dass KI zur Kernkompetenz der deutschen Wirtschaft werden muss.

Interview mit Andreas Weiss: „Wir müssen die PS endlich auf die Straße bringen.“

Daten spielen bei der künftigen Wertschöpfung von Produkten und Dienstleistungen eine entscheidende Rolle. Davon ist Andreas Weiss, eco Geschäftsbereichsleiter Digitale Geschäftsmodelle und Direktor von EuroCloud Deutschland_eco, überzeugt. Im Interview erläutert er die Perspektiven aus europäischer Sicht.

Service-Meister mit Panel auf der Techweek 2019 vertreten

Im Rahmen der Techweek, der Messe mit Schwerpuntk digi­ta­le Trans­for­ma­tion, die im November 2019 zum zweiten Mal in Frankfurt stattfand, war das Projekt Service-Meister auf einem gut besuchten Panel zum Thema: „KI im Mittelstand – Auf dem Weg zum Service-Meister“ vertreten. Im gut besuchten Advanced Analytics & AI Theatre wurde das Projekt vorgestellt und im…
Weiterlesen

Service-Meister von Staatssekretär Dr. Ulrich Nussbaum ausgezeichnet

Zur Eröffnung des neuen Forums Digitale Technologien in Berlin wurden am 19.09.2019
die Gewinner des Innovationswettbewerbs Künstliche Intelligenz von Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), ausgezeichnet.

Service-Meister setzt sich im KI-Innovationswettbewerb des BMWi durch

Service-Meister hat sich im KI-Innovationswettbewerb der Bundesregierung erfolgreich durchgesetzt. Der zuständige Gutachterausschuss des BMWi hat das Industrieprojekt, das künstliche Intelligenz (KI) als Basis nutzt, zur Förderung empfohlen. Zum 1. Januar 2020 wird das Service-Meister-Konsortium unter Leitung des eco Verbands damit starten, die Plattform umzusetzen. Ziel ist ein Serviceökosystem, das insbesondere mittelständische Unternehmen befähigt, externe Partner für Dienstleistungen einzubinden.

Schneller reparieren, rascher heilen: Meisterwissen intelligent transferieren

Service-Meister möchte nicht nur ein KI-basiertes Ökosystem für den technischen Service der Industrie 4.0 aufbauen. Digitale Werkzeuge und künstlich intelligente Anwendungen sollen sich auch jenseits des Industrieservices nutzen lassen. Ob Mediziner oder Techniker: Welche Transferpotenziale das Projekt bietet.