www.eco.de
+49 221 700048-0
info@servicemeister.org

Das Konsortium

KI Service - Industrie 4.0

Projektkoordinator:

Hauke Timmermann
eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.
Lichtstraße 43h
50825 Köln

info(at)servicemeister.org
Tel.: +49 221 – 70 00 48 – 0


Das Konsortium

  • Adolf Würth GmbH & Co. KG
  • Atlas Copco IAS GmbH
  • Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.
  • Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
  • grandcentrix GmbH
  • inovex GmbH
  • Institut für Internet-Sicherheit – if(is)
  • Karlsruher Service Research Institute (KSRI)
  • KEB Automation KG
  • Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V.
  • KROHNE Messtechnik GmbH
  • TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG
  • Universität Stuttgart
  • USU Software AG



Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist wuerth_logo.jpg

Würth ist Weltmarktführer im Vertrieb von Produkten der Befestigungs- und Montagetechnik. Die Würth-Gruppe besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 77.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Würth-Gruppe einen Umsatz von 13,6 Milliarden Euro


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist AtlasCopco.png

Atlas Copco ist seit über 60 Jahren in Deutschland vertreten. Das Unternehmen begann am 21. März 1952 als Atlas Diesel GmbH in Essen-Kupferdreh mit vier Beschäftigten. Die deutsche Vertriebsgesellschaft in Essen war die erste Auslandsniederlassung des schwedischen Konzerns. Heute ist Atlas Copco in über 180 Ländern präsent.


Forschungszentrum Data Science, Beuth-HS Berlin. Das Team gehört zu den führenden Gruppen für Neural-Text-Mining in Deutschland. Prof. Löser leitet das Team, ist Experte für die BMBF-Plattform Lernende Systeme und Vorstand im Berliner Einsteinzentrum für Digitale Zukunft. Prof. Peter Tröger, Prof. Amy Siu und er arbeiten im Vorhaben an Neural Text Mining, Chatbots, Erklärbarkeit und Common Sense.


Der eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. vertritt 1.100 Unternehmen aus 70 Ländern. Er ist der international richtungsweisende Kompetenzverbund und Netzwerkpartner für Wirtschaft und Politik zur Stärkung digitaler Infrastruktur- und Diensteanbieter und zur Beförderung eines Ökosystems internetbasierter Produkte und Anwendungen.


Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST setzt Standards für das (kontrollierte) Teilen von Daten. Es erforscht den Wert von und den souveränen Umgang mit Daten. Gemeinsam mit vielen Partnern aus Industrie und Politik schafft das Institut mit dem »International Data Space (IDS)« den gesamtwirtschaftlichen Rahmen für die Datennutzung, aber auch die individuelle Lösung für das einzelne Unternehmen. Dabei fokussiert sich das Institut auf vier Anwendungsbranchen: die Logistik, die Datenwirtschaft, Automotive und das Gesundheitswesen.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grandcentrix_logo.png

grandcentrix ist qualitätsführender IoT Solution Provider für Smart Products, Internet of Things, Smart Home und Smart Energy. Mit seinen über 150 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Dortmund deckt grandcentrix die vollständige Technologie- und User-Experience-Expertise für zukunftssichere IoT-Großproduktionen ab.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist inovex-logo-1024x1024.png

inovex ist ein innovations- und qualitätsgetriebenes IT-Projekthaus mit dem Leistungsschwerpunkt „Digitale Transformation“. Über 350 IT-ExpertInnen unterstützen Unternehmen umfassend bei der Digitalisierung und Agilisierung ihres Kerngeschäfts und bei der Realisierung von neuen digitalen Use Cases.


Das Institut für Internet-Sicherheit – if(is) verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich der Internet-Sicherheitsforschung. Forschungsbereiche des if(is) sind u.a. Identifikation/Authentifikation, Lagebilddarstellungen, Botnetzerkennung, Fake-News, Künstliche Intelligenz und Cyber-Sicherheit, Banken-Sicherheit, Datenschutz und vertrauenswürdige IT-Systeme.


Das Karlsruher Service Research Institute (KSRI) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betrachtet Dienstleistungsnetzwerke sowohl aus der wirtschaftswissenschaftlichen, ökonomischen sowie aus informationstechnischer Sichtweise


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KEB.png

KEB hat sich seit der Gründung 1972 bis heute zu einem weltweit agierenden mittelständischen Unternehmen entwickelt, für das mehr als 1.400 Menschen; über 900 davon am Hauptsitz Barntrup in Ostwestfalen – arbeiten. KEB entwickelt, produziert und vertreibt eine breite Produktpalette aus Komponenten der industriellen Automatisierungstechnik mit dem Fokus auf elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik.


Der Mitte 2015 gegründete Verein „Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V.“ ist aus dem gleichnamigen Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hervorgegangen. Ein Ergebnis des Technologieprogramms war die Entwicklung und Etablierung eines Gütesiegels für vertrauenswürdige Cloud Services. Für die Entwicklung des Trusted Cloud Labels wurde das Kompetenznetzwerk Trusted Cloud vom BMWi initiiert.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Krohne.jpg

KROHNE ist Ihr zuverlässiger Partner für Prozessinstrumentierung und -Automatisierung. Als unser Kunde profitieren Sie von unserer Fähigkeit, für Ihre Anwendungen die passenden messtechnischen Lösungen zu finden. Wir bieten ein komplettes Produktportfolio, branchenspezifische Systemlösungen und ergänzende Services.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Logo_OGE_RGB_150-1024x194.jpg

OGE Die Open Grid Europe GmbH OGE (bis Ende August 2010 E.ON Gastransport GmbH) mit Sitz in Essen ist ein Fernleitungsnetzbetreiber für Erdgas. OGE betreibt in Deutschland das größte Fernleitungsnetz mit einer Länge von rund 12.000 km, u. a. über seine Beteiligungen an den Pipelines MEGAL, TENP, NETRA, DEUDAN etc. OGE ist Teil des Marktgebiets NetConnect Germany.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Trumpf.png

Trumpf. Die Produktionstechnik weiter zu entwickeln, sie wirtschaftlich, präzise, zukunftssicher und vernetzt zu gestalten – das ist unsere Aufgabe. Wir sind Markt- und Technologieführer bei Werkzeugmaschinen und Lasern für die industrielle Fertigung und wirken mit unseren Innovationen in nahezu jeder Branche.


Die Arbeitsgruppe Analytic Computing im Institut für Parallele und Verteilte Systeme der Universität Stuttgart ist Teil der Cyber Valley Initiative des Landes Baden-Württemberg, Europas größtem KI-Cluster. Die Arbeitsgruppe um Prof. Steffen Staab befasst sich mit Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen rund um die Themen Wissensgraphen, Mensch-Maschine-Interaktion, Sprachverstehen und Sensorik.


Die USU Gruppe ist der größte europäische Anbieter von IT- und Enterprise-Service-Managementlösungen. Dabei kann die USU als einziges Unternehmen am Markt fertige Lösungen für alle Bereiche des technischen Service vorweisen.