www.eco.de +49 221 700048-0 info@servicemeister.org
Solutions Service-Meister

Solutions Hamburg: Kongress für Digitale Transformation

Das Konzept des Kongresses für digitale Transformation hat sich seit letztem Jahr gravierend geändert.
Die Veranstalter geben die Themenbereiche zum überwiegenden Teil vor. Organisiert wird das ganze durch bekannte Hosts, Expert:innen und Koryphäen in ihrem Fach, die für die Qualitätssicherung verantwortlich sind und für die nötigen Netzwerkeffekte sorgen. Dadurch kommen ab sofort 50% der Inhalte durch den Veranstalter und 50% der Inhalte und Formate durch / über Partner und Sponsoren. Ganz im Sinne von Qualität und inhaltlicher Relevanz für die Teilnehmer:innen.
___________________________________________

Service-Meister ist vom 7. bis 9. September vor Ort

Am 08.09.2022 ist eco mit Service-Meister Host für 120 Min zum Thema:
Digitale Transformation im Mittelstand.

Moderation und Impuls Vortrag

Christine Neubauer , eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Projektmanagerin
So verbessern KMU mit einem KI-basierten Ökosystem ihren Service
Aller Anfang muss nicht schwer sein. Das beweist das aus dem Förderprogramm „Innovationswettbewerb KI“ hervorgegangene Projekt Service-Meister. Es bietet dem Mittelstand einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Künstliche Intelligenz (KI) und zeigt, wie sich firmeninternes “Service-Wissen” besser nutzen und vermarkten lässt. KI stellt dabei die Basis für neue Ideen zur Kundenbindung und zur Erweiterung des Geschäftes. Sie unterstützt Fachkräfte, den Service auf ein neues Level zu heben. Wie sich konkret Service-Prozesse mit KI ausstatten lassen und was beim Datenaustausch mit Geschäftspartnern zu beachten ist, erfahren Sie exklusiv von unseren Praxispartnern. Wir freuen uns, im anschließenden Panel mit Ihnen zu diskutieren!

Die Paxisbeispiele

Dr. Gregor Steinhagen, fabforce GmbH & Co. KG, Leiter Technologie- und Produktentwicklung
Formen, Bohren, Data Science? – Wie sich KI Werkzeuge produktiv einsetzen lassen
Was kann ich mit Digitalisierung und KI in meinem Unternehmen erreichen? – Ganz viel und ganz wenig. Fragen Sie sich doch einfach, welche Themen Sie generell haben und ob Sie diese mit digitalen Werkzeugen angehen können. Der Vortrag stellt einfache Beispiele vor, in denen mit geringem Aufwand große Potentiale aufgezeigt wurden.

Mathias Einck, Open Grid Europe GmbH, Teamleiter Analytics und Reporting
Intelligente Überwachung des kathodischen Korrosionsschutzes
Von der Funktionsfähigkeit erdverlegter Installationen hängen viele Versorgungs und Produktionssysteme ab. Korrosionsschäden an Rohrleitungen, Kabeln, Erdern etc. können nicht nur hohe Reparatur- und Instandsetzungskosten verursachen, sondern auch zu kostspieligen Betriebsunterbrechungen führen. Zudem sind sie vielfach mit erheblichen Sicherheitsrisiken verbunden. Für den sicheren und effizienten Betrieb von Rohrnetzen, komplexen Versorgungseinrichtungen oder Industrieanlagen ist umfassender Korrosionsschutz daher unverzichtbar. Mit intelligenter Überwachung und geschickter Digitalisierung kann dies maximal effizient erfolgen.

Korbinian Weiß, TRUMPF Werkzeugmaschinen SE + Co. KG, Team R&D Manager
Remote production – Wie eine Werkzeugmaschine komplett aus der Ferne betrieben werden kann
Produktionshardware zu betrieben ist eine Tätigkeit die bis heute Vorort an der Maschine erfolgt. Stillstände und Fehlersituationen aus der ferne zu bewerten, zu beheben, und die Anlage wieder zu starten ist Remote bisher schwer zu realisieren. Mit unserem Service wollen wir es schaffen, den Techniker mit nur einem Kopfdruck zum Kunden zu teleportieren und eine Maschine komplett aus der Ferne zu betreiben.

Die Paneldiskussion mit allen Referenten startet mit einem weiteren Impuls von Fabian Meyer

Fabian Meyer, inovex GmbH, Master of Science (cand.) Informatik Data/ML Engineer
Anomalie Detektion und Natural Language Processing für das Industrial Internet of Things
Er gibt einen Einblick in das Service-Meister Projekt, in dem inovex zusammen mit Krohne intelligente Systeme entwickelt, die in verschiedenen Bereichen von KMU Mehrwerte bringen können und diese einen Schritt weiter Richtung Industrie 4.0 bringen. Konkreter beschäftigt sich das Projekt mit der Digitalisierung und Weitervermittlung von Service-Wissen zur Unterstützung von Techniker:innen sowie Echtzeitdetektion von Anomalien in Sensordaten, welche Lifecycle-Optimierungen für immer komplexere, vernetzte Maschinen und Sensoren bietet.

Diskussion
Tausendsassa oder Wundertüte? Was trägt KI zur Verbesserung des Service bei?

____________________________________________________________________

Weiterführende Informationen über die solutions: 2022 sowie Preise zu den Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Datum

Sep 07 - 09 2022
Expired!

Uhrzeit

9:00 - 18:00

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Sep 07 - 09 2022
  • Zeit: 3:00 - 12:00

Mehr Informationen

Infos & Anmeldung