www.eco.de
+49 221 700048-0
info@servicemeister.org

SIHK zu Hagen: Industrie 4.0 – Digitale Unterstützung für Produktion und Service

SIHK zu Hagen: Industrie 4.0 – Digitale Unterstützung für Produktion und Service

Die Digitalisierung soll in produzierenden Unternehmen zu effizienteren und transparenteren Abläufen führen. Doch wie können mittelständische Unternehmen die dafür nötigen Schritte konkret gehen? Wer kann ihnen dabei konkrete Hilfestellung geben? Diese und weitere Fragen beantworten Experten im Rahmen einer Online-Veranstaltung der SIHK am 10. Juni von 10:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr.

Moderne digitale Technologien wie etwa die künstliche Intelligenz hält in immer mehr Bereichen Einzug und bescheren professionellen Anwendern häufig enorme Wettbewerbsvorteile. Doch insbesondere kleinere mittelständische Unternehmen stehen bei der Umsetzung vor enormen  Herausforderungen, sei es beim Know how oder den nötigen Ressourcen. Am 10. Juni soll es daher vor allem um konkrete Praxisbeispiele gehen, deren Umsetzung auch von dieser Zielgruppe leistbar ist. Zur Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Technologien und Partner gibt es zudem verschiedene Netzwerke und Initiativen, die sich ebenfalls im Rahmen der Industrie 4.0 Veranstaltung präsentieren werden.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei, die Zugangsdaten werden den angemeldeten Teilnehmern einige Tage vor der Veranstaltung per Mail zugesandt.


AGENDA

  • Begrüßung durch die SIHK zu Hagen
  • Digitaler Zwilling in der Praxis
    (Thomas Kropp – arenz digital services)
  • Projektvorstellung: EMR Interreg Digital Twin Academy
    (Karin Koch – NMWP Management GmbH)
    Vorstellung des Projektes EMR Interreg Digital Twin Academy
    Als eine der Schlüsseltechnologien von Industry 4.0 sind digitale Zwillinge der ultimative Schritt in der Digitalisierung. Digitale Zwillingstechnologien sind jedoch immer noch sehr innovativ und es besteht in diesem strategischen Bereich eine Wissenslücke in Bezug auf Lehre und Lernen, Forschung und Entwicklung, Integration und Beratung. Erfahren Sie, wie mithilfe der Digital Twin Academy diese Lücke aufgefüllt werden soll.
  • Digitalisierung im Service produzierender Unternehmen
    (Stephan Boch – KEB Automation KG)
    Das Praxisbeispiel: KEB NOA bezieht alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette ein.
  • Welche Vorteile bietet KEB NOA für beteiligte Unternehmen? Wie genau stellen wir uns den technischen Transfer für KMU Anwendungen vor?
  • Projektvorstellung: Service-Meister
    (Christine Neubauer, Hauke Timmermann –  eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.)
    Vorstellung des Projektes Service-Meister – ein KI-basiertes Service-Ökosystem für technischen Service
    In der deutschen Industrie findet ein grundlegender Wandel in der Wertschöpfung hin zu Dienst- und Serviceleistungen statt. Neuartige Geschäftsmodelle sind ebenso gefragt wie innovative Lösungen, die dem Mittelstand helfen, sein Produkt- und Servicewissen zu vermarkten. Wie ein Service-Ökosystem Unternehmen dabei unterstützen kann, erfahren Sie von Hauke Timmermann, Referent für Digitale Geschäftsmodelle beim eco Verband.

Weitere Infos bei der SIHK Hagen